Aktuelles

Ferienprogramm „Mit dem Jäger durch den Wald“

Am 05. August war es endlich wieder soweit – wir durften mit dem Jäger durch den Wald. Pünktlich um 14.30 Uhr wurden die Kinder von ihren Eltern am Parkplatz am Hardtwald abgesetzt. Herr Pilhartz erklärte den Kindern in kurzen Worten den Ablauf des Nachmittages und spielte uns dann nochmals mit seinem Horn „Auf zur Jagd“. Dann ging es los. Nach einem kurzen Fußmarsch auf dem Hauptweg bogen wir dann in einen so genannten Pirschweg ab. Dieser Weg wird immer von Laub und Ästen befreit, damit man sich, ohne und ein Geräusch zu machen sozusagen anschleichen kann. Diese Pirschwege führen meist zu einem Hochsitz von denen aus der Jäger dann eine bestimmte Fläche überschauen und somit das Wild beobachten kann.  Zwischendurch erklärte und zeigte uns der Jäger immer wieder interessante Dinge, an denen wir vermutlich alle vorbeigelaufen wären.

z.B. Zeigte er uns einen so genannten Wildwechsel – das ist eine Stelle, an der die Tiere den Weg überqueren. Oder er zeigte uns große, teilweise eingezäunte Flächen mit frisch gepflanzten Bäumen. Diese werden eingezäunt, damit die Tiere diese nicht fressen und somit das Wachstum des neuen Baumes gefährdet wird. Überall im Wald gibt es interessante Dinge zu bestaunen. Hier ein Ameisenhügel, dort ein Hufabdruck im Boden, das Moos an den Bäumen. Hier haben wir z. B. gelernt, dass das Moos vorzugsweise an der Nordseite des Baumes wächst.

An der „Eichbachhütte“ angekommen wurden wir von Jäger Lars begrüßt. Hier waren schon jede Menge interessante Dinge für uns vorbereitet. Ein Tisch mit vielen verschiedenen Fellen, verschiedenen Gehörnen, jede Menge ausgestopfte Waldtiere und Vögel. Die Jäger haben extra für uns einen Hänger der „Lernort Natur“ heißt vom Deutschen Jagdverband organisiert. Es handelt sich hierbei um eine Initiative der Jägerinnen und Jäger um der Öffentlichkeit den Lebensraum Natur wieder näher zu bringen. Wir lauschten gespannt was uns die Jäger über die einzelnen Tiere zu berichten hatten. Viele Kinder wussten die Namen der Tiere und wie sie im Wald leben. Alle Fragen der Kinder wurden geduldig von den beiden Jägern beantwortet, jedes Tier und jeder Vogel konnte angefasst und genau begutachtet werden.

Dann war es Zeit für den zweiten Pirschgang. Die erste Gruppe machte sich auf um noch mehr Interessantes im Wald zu finden. Ganz leise liefen wir ein kurzes Stück auf einem Pirschweg durch den Wald zu einem Hochsitz. Jedes Kind durfte auf den Hochsitz steigen und durch das Fernglas schauen, ob es denn auch etwas zu entdecken gab – und tatsächlich hatte sich hier doch ein Wildschwein, ein Dachs und ein Fuchs versteckt.

Während die erste Gruppe mit dem Jäger losmarschierte, gab es für die anderen eine kleine Stärkung. Saitenwürstle mit Brötchen und frisch geschnittene Gurke und kleine Mini-Tomaten. Auch der Durst konnte gelöscht werden. Fertig mit vespern kam die andere Gruppe vom Pirschgang zurück und die Gruppen wurden getauscht, dass auch die anderen Kinder jetzt um Pirschgang aufbrachen und die anderen ihren Hunger stillen konnten.

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an Uwe und Lars für diesen tollen Nachmittag im Wald!       


28. Dezember 2021

Die Freien Wähler haben im Gemeinderat am 16.12.2021 einen Antrag zur Durchführung einer Verwundbarkeitsanalyse in Erdmannhausen gestellt.

21. Dezember 2021

Reich ist man nicht durch das, was man besitzt,

sondern vielmehr durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß.

Und es könnte sein, dass die…

12. September 2021

Es erfolgt aktuell ein Neuanfang in der Biotopflege in Erdmannhausen - hierfür werden tatkräftige Helfer gesucht...

01. März 2021

Kurzfristige Unterstützung beim Weidenschnitt im Biotop Höfle gab es von den Freien Wählern Erdmannhausen. Nachdem Corona bedingt das gemeinsame…

26. Februar 2021

Die Freien Wähler haben im Gemeinderat am 25.02.2021 einen Antrag zur Einrichtung von zur Einrichtung von Bekanntmachungs-Einrichtungen (PLAKATTAFELN…

19. Dezember 2020

 

 

 

 

Weihnachtszeit-Zeit-innezuhalten

und das vergangene Jahr Revue

passieren zu lassen, das mit Höhen

und Tiefen wie im Fluge verging.